Firmennachricht

20.12.2016

Ein Novum in der Geschichte von Planspiel Börse

von Firma Sparkasse Bayreuth

Vier Teams vom Gymnasium Pegnitz erkämpften sich im Schülerwettbewerb von Planspiel Börse in zwei Kategorien unter 30.360 Gruppen einen der Plätze 1 bis 5 auf Bundesebene.

So sehen Sieger aus:  Die Schülerinnen und Schüler der vier Siegerteams vom Gymnasium Pegnitz zusammen mit dem Vorstandsvorsitzenden Wolfram Münch (untere Reihe rechts).

Bayreuth, 20. Dezember 2016

So etwas gab es noch nie – ein Novum in der 34-jährigen Geschichte von Planspiel Börse. Das Gymnasium Pegnitz erreichte das, wovon andere nur träumen.
2002: Bundes- und Europasieger
2006: 3. Platz auf Bundesebene
2012: Bundes- und Europasieger
2014: 3. Platz auf Bundesebene

Bei dem diesjährigen Wettbewerb Planspiel Börse 2016 belegen vier Schülerteams unter insgesamt 30.360 Gruppen (117.000 Teilnehmern) auf Bundesebene in den Kategorien Nachhaltigkeit und Depotgesamtwertung einen der Plätze 1 bis 5. Der Vorstandsvorsitzende Wolfram Münch gratuliert.

Nachhaltigkeitsertrag: aus 50.000 € fikitvem Startkapital
1. Platz auf Bundesebene: Team MaMeSiSa, 10a: 7.425,86 € Ertrag
Marc Herzing, Sina Herrler, Sarah Lehens und Meike Polster
2. Platz auf Bundesebene: Team Finanzenqueens, Q11: 7.360,55 € Ertrag: Lena Wiegärtner, Nadine Distler, Mona Einert, Jana Kade, Justine Manig und Vera Neuß
4. Platz auf Bundesebene: Team Aktienenten, Q11:
7.063,75 € Ertrag: Lena Heckel, Pauline Goseberg, Michaela Raps, Alexander Schmidt und Miriam Schmieger

Depotgesamtwertung: aus 50.000 € fiktivem Startkapital
5. Platz auf Bundesebene: Team 5im Weggla, 10c:
64.458,16 € Depotgesamtwert (Steigerung um 28,9 %):
Alexander Spahl, Julia Held, Anne Lehner und Laura Ziegler.

Glückwunsch zum großartigen Erfolg
Vorstandsvorsitzender Wolfram Münch gratulierte den Schülerinnen und Schülern zu diesem großartigen Erfolg.

„Bei diesem Wettbewerb geht es darum, ein Gespür für Wertpapiere, Aktien und Aktienkurse zu entwickeln. Schüler und Studenten erleben unter realen Bedingungen, wie Wirtschaft und Börse funktionieren“, erklärte Wolfram Münch.

„Der Erfolg dieses Gymnasiums kommt nicht von ungefähr. Seit 2000 erkämpfte sich das Gymnasium Pegnitz bereits fünf Mal eine Platzierung auf Bundesebene (2006 und 2014), 2002 und 2012 sogar Bundes- und Europasieger. Dies ist nicht nur Glück, sondern vor allem auf das Engagement der Schülerinnen und Schüler und auf die Unterstützung der Lehrkräfte zurückzuführen“, ergänzte der Vorstandsvorsitzende.

Durch diesen Wettbewerb vermittelt die Sparkasse Bayreuth jedes Jahr rund 600 Jugendlichen auf spielerische Art und Weise Wirtschaftskenntnisse.

„Die Teilnehmer erleben live, wie sich etwa Unternehmensnachrichten, politische Entscheidungen oder wirtschaftliche Entwicklungen unmittelbar an der Börse niederschlagen. Das ist wertvolles Wirtschaftswissen, das die Schülerinnen und Schüler in der Zukunft gut einsetzen können“, so Wolfram Münch.

Zahlen, Daten, Fakten zum Schülerwettbewerb:
 Zeitraum: vom 05. Oktober bis zum 14. Dezember 2016
 Beteiligung: 124 Schülerteams bei der Sparkasse Bayreuth rund 10.000 Teams in Bayern
rund 30.360 Teams auf Bundes- und
rund 36.000 Gruppen auf Europaebene.

Planspiel Börse – eine Initiative der Sparkassen:
Mit Planspiel Börse bieten die Sparkassen ein Projekt zur Wirtschaftserziehung an. Jedes Team erhält ein Depot mit einem virtuellen Startkapital von 50.000 Euro und investiert in eine Auswahl von 175 verschiedenen Wertpapieren. Der Wettbewerb dauerte vom 5. Oktober bis zum 14. Dezember 2016.

Abgerechnet wird in zwei Kategorien (Depotgesamtwertung und Nachhaltigkeitsertrag) zweimal täglich um 11:00 und um 17:00 Uhr. Die Sieger des diesjährigen Wettbewerbs stehen seit dem 14. Dezember 2016 mit der Abrechnung um 11:00 Uhr fest.

Kommentare

Sie müssen registriert und angemeldet sein um Kommentare zu hinterlassen.

Aktuell sind keine Einträge vorhanden.

Informationen

Sparkasse Bayreuth

Seite weiterempfehlen

auf Facebook teilen auf Twitter teilen per eMail weiterleiten

Video

Sparkasse Bayreuth