Vereinsnachricht

11.04.2016

Jahreshauptversammlung

von SpVgg Goldkronach

Bei der Jahreshauptversammlung der Spielvereinigung im Sportheim konnte Vorsitzender Manfred Hautsch auch Bürgermeister Holger Bär willkommen heißen. Seinem Jahresbericht war zu entnehmen, dass der Mitgliederstand unter 500 mit aktuell 484 Mitglieder gesunken ist.

Die Geehrten zusammen mit Vorsitzenden Manfred Hautsch (hintere Reihe 2. v. r.).

Grund hierfür ist, dass die Karteileichen gestrichen wurden. Der Verein war an verschiedenen Veranstaltungen wie die dem Bachgassenfest, der 650-Jahr-Feier der Stadt beteiligt und führte an eigenen Veranstaltungen unter anderem einen Fasching, das Johannisfeuer und die Weihnachtsfeier durch. Andrea Pittroff und Ulrike Schliwa, die das Sportheim betreuten beenden diese Aufgabe und es wird eine Nachfolge gesucht. Heiko Krause und Jürgen Bär danke er für die hervorragende Pflege des Sportgeländes. Lob gab es auch für die sehr Aktiven Abteilung, so konnte das Frauenturnen sein 40jähriges Bestehen feiern und seit 30 Jahren gibt es die Karateabteilung. Bei der Fußballabteilung hat sich der Trainerwechsel zu Stefan Sommerer gelohnt, den die Mannschaft befindet sich dem Aufstieg im Mittelfeld. Schwierigkeiten gibt es immer wieder bei der Reserve, um überhaupt eine spielfähige Mannschaft auf die Beine zu stellen. Der Verein verfügt jetzt über drei Schiedsrichter. Es sind Überlegungen im Gange wegen einer eventuellen Fusion mit dem Nachbarverein. Hautsch dankte nochmals allen für ihre Unterstützung. Bürgermeister Bär dankte für die Hilfe beim 650jährigen Jubiläum der Stadt, bei dem sich der Verein hervorragend eingebracht hat. Gut sind die Angebote des Vereins auch im sportlichen und breitensportlichen Bereich. Man sollte noch Versuchen Neubürger mehr im Verein zu integrieren. Hiltrud Kröber dankte Simone Krause und Angela Seibt für ihre Unterstützung beim Kinderturnen, denn deren Hilfe ist dringend nötig. Der gute Zuspruch ist wohl darauf zurückzuführen, dass das Kinderturnen eine gute Alternative zum Schulsport ist. Sehr gut kommt auch das Abschlussfest, der Kinderfasching und der Besuch des Nikolauses an. Probleme treten ab und zu beim Geräteaufbau auf, hier wäre Hilfe oder leichtere Geräte dringend erforderlich. Brigitte Freymann berichtete vom Frauenturnen, das 73 Frauen regelmäßig die 36 Übungsstunden besuchen. Höhepunkt war die Feier zum 40jährigen Jubiläum um Sportheim und die Weihnachtsfeier. Die Abteilung übernimmt nun Claudia Bauer. Horst Lindner von der Karateabteilung berichtete, dass 32 Aktive regelmäßig trainieren, darunter sind sieben Kinder unter 14 Jahren. Drei Mal die Woche geht es in die Turnhalle der Schule und auch am Ferienprogramm beteiligt sich die Abteilung mit einem Schnuppertraining. Sven Herrmann berichtete von der B-Jugend der 15 Spieler angehören, sie erreichte einen Sieg, was zu einem hinteren Platz führte. Der F-Jugend gehören 13 Aktive an, die Ergebnisse waren nicht zufriedenstellend. 14 Kinder bei der E-Jugend verbuchten in der Halle den zweiten Platz und konnten ein Turnier gewinnen. Peter Seibt berichtete von der JFG, dass derzeit 26 Spieler dort aktiv sind, allerdings ist zur Aufrechterhaltung der Mannschaften noch dringend Ersatz erforderlich. Alle Mannschaften behaupten sich in ihren Klassen. Kassier Detlef Vogel konnte trotz einiger Anschaffungen von geordneten Kassenverhältnissen berichten, was die Zustimmung der Versammlung fand. Besonders freute sich Hautsch, wieder langjährige Mitglieder mit Anstecknadel und Urkunde zu ehren. Für 25 Jahre wurden Harald Schill, für 40 Jahre Ursula Badewitz und Veronika Maier und für 50 Jahre Günter Exner, Günter Ordnung, Klaus Gottfried, Richard Dietel, Dr. Friedrich Nüssel und Detlef Vogel ausgezeichnet. Für nicht anwesende wird die Ehrung in geeigneter Form nachgeholt.

Kommentare

Sie müssen registriert und angemeldet sein um Kommentare zu hinterlassen.

Aktuell sind keine Einträge vorhanden.

Informationen

SpVgg Goldkronach

SpVgg Goldkronach

Seite weiterempfehlen

auf Facebook teilen auf Twitter teilen per eMail weiterleiten