Vereinsnachricht

12.10.2017

Kastler Schützen starten in die Saison

von Sportschützen "Einigkeit-Hubertus" Kastl 1921 e.V.

Die Gewehre sind längst wieder ausgepackt. Und am Schießstand bereiten sich die Kastler seit Wochen intensiv auf die neue Saison vor. Verstärkung für das Team kommt aus Österreich.

Konnte beim Trainingswochenende bereits überzeugen. Christine Schachner zwischen den Kastlern Maria Kausler (links) und Lukas Haberkorn (rechts).

In der zurückliegenden Saison schafften die Kastler Sportschützen mit einem guten Mittelfeldplatz den erhofften Klassenerhalt in der 2. Bundesliga der Gewehrschützen. Mit zum Teil starken Auftritten fügten die Oberpfälzer etablierten Klubs herbe Niederlagen zu und verdienten sich dadurch allerhöchsten Respekt der gesamten Liga. Auch in der neuen Saison möchten die Kastler wieder an die Leistungen der Vorsaison anknüpfen, mit dem Ziel, die Liga zu halten.

Am Wochenende starten die Kastler Sportschützen in eine weitere Bundesligasaison. Beim SV Petersaurach, der seinen ersten Wettkampftag in Tauberfeld bei Buxheim austrägt, stehen für die Oberpfälzer zu Beginn zwei äußerst schwere Aufgaben an. Zum Auftakt muss man sich gegen die Mannschaft des Gastgebers SV Petersaurach beweisen. In der darauffolgenden Partie gilt es, gegen das Team der FSG Der Bund München zu bestehen. Sowohl bei den Mittelfranken als auch den Niederbayern handelt es sich jeweils um die zweite "Garnitur", denn beide Vereine sind auch noch in der 1. Bundesliga vertreten. Aufgrund der doppelten Bundesligazugehörigkeit haben beide Teams personell aufgestockt und zählen daher zum klaren Favoritenkreis. Die anderen Auftaktbegegnungen finden in Thalmassing und Großaitingen statt. Im Laufe der Saison werden die Kastler noch auf die Teams der SG Sassanfahrt, FSG Titting, Singoldschützen Großaitingen, FSG Kempten, Gemütlichkeit Luckenpaint, SV Buch am Buchrain, SG Zaitzkofen, SV Post Plattling sowie der SG Unterstall treffen. Gegen das hochkarätige Teilnehmerfeld wird es sehr schwer, sich zu behaupten.

Die 1. und 2. Bundesliga der Sportschützen sucht seinesgleichen. Viele Olympiasieger, Welt- und Europameister sind bei den Vereinen in Deutschland unter Vertrag. Alle Mannschaften der 2. Bundesliga, selbst die Aufsteiger, haben sich zum Saisonstart nochmals mit nationalen und internationalen Topschützen verstärkt. Das Teilnehmerfeld ist bärenstark und dadurch nur sehr schwer einzuschätzen.

Auch die Kastler Sportschützen können einen hochkarätigen Neuzugang vermelden. Das bisherige Bundesligateam um Maria Kausler, Lukas Haberkorn, Michael Buchbinder, Simona Bachmayer sowie Sandra Raps wird zur neuen Saison durch die 19-jährige Christine Schachner verstärkt. Mit der aus Maishofen stammenden jungen Österreicherin konnte ein hoffnungsvolles Nachwuchstalent gewonnen werden.

Schachner, die in Wien Lehramt für Biologie und Geologie studiert, ist Mitglied des österreichischen Junioren-Nationalkaders und wurde in der zurückliegenden Saison mit der Bundesligamannschaft von Zell am See österreichischer Meister. Bei der EM in Marburg konnte sie bereits internationale Erfahrung sammeln. Als weitere Ergänzungsschützen stehen vom Landesligateam Sabine Schwarz, Sophia Miedel und Luisa Stahl zur Verfügung.

Die Saisonvorbereitung verlief bisher zufriedenstellend. Die Vergleichswettkämpfe wurden gewonnen und das Trainingswochenende, bei dem erstmals auch Christine Schachner auf der Kastler Schießanlage zugegen war, stimmt optimistisch. Eventuell kann man zum Saisonauftakt bereits für eine Überraschung sorgen.

Kommentare

Sie müssen registriert und angemeldet sein um Kommentare zu hinterlassen.

Aktuell sind keine Einträge vorhanden.

Informationen

Sportschützen "Einigkeit-Hubertus" Kastl 1921 e.V.

Sportschützen "Einigkeit-Hubertus" Kastl 1921 e.V.

Seite weiterempfehlen

auf Facebook teilen auf Twitter teilen per eMail weiterleiten