Vereinsnachricht

08.11.2017

Bezirksversammlung der oberfränkischen Landjugend Max Raimund ist neuer Landjugend-Bezirksvorsitzender Stefan Walther legte sein Amt nach vier Jahren nieder

von Landjugend-Bezirksverband Oberfranken,

„Man muss das Rad nicht neu erfinden, aber schauen, dass es sich weiterdreht“ zitierte der scheidende Bezirksvorsitzende Stefan Walther zum Gruppenleitertreffen des Landjugend- Bezirksverbandes Oberfranken seinen Vorgänger. Auch er habe seine Amtszeit unter dieses Motto gestellt, sagte er in seinem letzten Grußwort an die über 70 Delegierten aus dem gesamten Landjugend-Bezirksverband. Sie hatten sich anlässlich des Herbstgruppenleitertreffens im Landjugendheim in Unterzaubach zusammengefunden.

Die neugewählte Vorstandschaft des Landjugend-Bezirksverbandes Oberfranken:                1. Reihe v.l.: Michael Kießling (AK I Sprecher), Kassier Jürgen Spindler (LJ Zaubach), Schriftführerin Sandra Degelmann (LJ Zaubach), Marco Friedlein (AK Sprecher Volkstanz und Brauchtumspflege), Bezirksvorsitzende Chiara Hartmann (LJ Plössen/Bayreuth), Alexandra Krause (Bundesjugendreferentin), Carolin Biedermann (AK Sprecherin Mädchen und Frauen).  2. Reihe v.l.: Stellvertreter Christian Meister (LJ Weidesgrün), Beisitzerin Yvonne Hohlweg (LJ Rugendorf), 2. Stellvertreterin Katrin Ott (Plösen/Hof),  Bezirksvorsitzender Max Raimund (Landjugend Schreez), Stellvertreterin Bianca Faber (LJ Fechheim), 2. Stellvertreter Max Backert (LJ Fechheim), Beisitzer Oliver Rauh (LJ Stockau-Lehen)

Auf der Tagesordnung standen neben einem Vortrag mit dem Titel „Das wird man ja wohl noch sagen dürfen“, die Ergänzungswahlen der Landjugend- Bezirksvorstandschaft. Nicht nur Stefan Walther trat aus beruflichen Gründen von seinem Posten als Bezirksvorsitzender zurück, sondern auch sein zweiter Stellvertreter, Benjamin Otto. Auf weiblicher Seite schied Nina Meister als erste stellvertretende Bezirksvorsitzende aus. Nach über sechs Jahren im Landjugendbezirk sehe sie die Zeit gekommen, die Vorstandschaft zu verjüngen und ihre Kenntnisse stärker auf Landesebene einzubringen. Im Gegensatz zur gängigen Meinung, es gäbe immer weniger Ehrenamtliche, die Lust haben, sich zu engagieren, konnte Landesvorsitzender Martin Baumgärtner gleichzeitig Wahlleiter vor Ort, zu jedem Wahlgang mehrere Vorschläge notieren. Bei der Wahl zum Beisitzer wurde sogar eine Stichwahl nötig. Den Landjugend-Bezirksverband Oberfranken führt nun Maximilian Raimund, 22 als neuer männlicher Bezirksvorsitzender in Kooperation mit seinem weiblichen Pendant, Chiara Hartmann, an. Sie werden dabei zukünftig tatkräftig durch den neuen stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Max Backert, 20, von der Landjugend Fechheim sowie der neuen ersten stellvertretenden Bezirksvorsitzenden Bianca Faber, 24, ebenfalls von der Landjugend Fechheim und Oliver Rauh, 24, von der Landjugend Stockau- Lehen als neuer Beisitzer unterstützt. Als neue Vorstandschaft werden sie die traditionelle Fahrt zu Grünen Woche im Januar und auch einen Bus zum Deutschen Landjugendtag im Juni 2018 in Fritzlar in Hessen organisieren. Dazwischen kümmern sie sich um die deutsch-israelische und deutsch-russische Begegnung sowie um das 3. Soccerturnier, um nur einige Aufgaben zu nennen. Weiterhin werden sie sich für die Stärkung des Demokratiebewusstseins in der Landjugend einsetzen. Dazu bleiben sie in Kontakt mit der Mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus.

Die Bayerische Jungbauernschaft e.V. (BJB e.V.) ist Mitglied im Bayerischen Jugendring und im Bund der Deutschen Landjugend. Sie vertritt rund 18.000 Mitglieder und setzt sich als aktiver Jugendverband für Lebens- und Bleibeperspektiven junger Menschen in den ländlichen Räumen Bayerns ein. Mit unserer ehrenamtlichen außerschulischen Jugendarbeit tragen wir einen wichtigen Teil dazu bei. Aufgeschlossenheit, Authentizität und Menschlichkeit sind unsere Grundsätze.
Der Bezirksverband Oberfranken vereinigt in 33 Landjugendgruppen und 14 Ringen Junger Landfrauen und Landwirte insgesamt rund 3400 Jugendliche und junge Erwachsene. Neben jugend- und agrarpolitischen Themen, steht die Persönlichkeitsbildung und Stärkung des Selbstbewusstseins unserer Mitglieder im Vordergrund. Unser Angebot umfasst agrarfachliche Lehrfahrten und Seminare, Veranstaltungen zu Brauchtum, Sport und Kultur sowie Bildungsangebote und Jugendbegegnungen im In- und Ausland. Je nach Interesse können sich unsere Mitglieder in den Arbeitskreis Jugend- und Gesellschaftspolitik (AK I), im Arbeitskreis Agrarpolitik (AK II) oder in den beiden Bayern weit einmaligen Arbeitskreisen Mädchen und Frauen (AK MuF) und Volkstanz und Brauchtumspflege (AK VT) engagieren.

Kommentare

Sie müssen registriert und angemeldet sein um Kommentare zu hinterlassen.

Aktuell sind keine Einträge vorhanden.

Informationen

Landjugend-Bezirksverband Oberfranken,

Landjugend-Bezirksverband Oberfranken,

Seite weiterempfehlen

auf Facebook teilen auf Twitter teilen per eMail weiterleiten