Vereinsnachricht

16.11.2017

Kastler Sportschützen stürzen Tabellenführer

von Sportschützen "Einigkeit-Hubertus" Kastl 1921 e.V.

Einen Sieg und eine Niederlage verbuchen die Luftgewehrschützen von Einigkeit Hubertus Kastl am dritten Wettkampftag der 2. Bundesliga Süd. Der Erfolg gelang gegen den bisherigen Tabellenführer.

Sandra Raps zeigte sich wieder in besserer Verfassung: Die Kastler Schützin steuerte im zweiten Durchgang gegen die FSG Kempten mit 387:385 einen wichtigen Einzelpunkt bei.

Der Wettkampftag ging beim Post SV Plattling über die Bühne. Beim niederbayerischen Vertreter standen durchweg spannende Partien auf dem Plan, waren mit der FSG Kempten, der SG Unterstall, dem Gastgeber und den Oberpfälzern allesamt Mannschaften unter den Top-Five am Start.

In ihrer ersten Begegnung mussten die Kastler Sportschützen gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn Eichenlaub Unterstall antreten. In einer bis zum Ende hin ausgeglichenen Partie fiel bei zwei Duellen die Entscheidung erst mit den jeweils letzten Schuss - jedoch zugunsten des Gegners. Am Ende verlor man nach einem spannenden Wettkampf äußerst knapp mit 2:3 Punkten.

In der Spitzenpartie legte Maria Kausler gegen Dominik Bergmann einen schwachen Start hin. Trotz größter Anstrengung unterlag Kausler dem stark aufschießenden Unterstaller deutlich mit 391:397. Auch Christine Schachner ließ zu Beginn gegen Marc Zellinger entscheidende Ringe liegen. Trotz starker Folgeserien blieb ihr beim 391:392 der Ausgleich verwehrt. Nichts für schwache Nerven war die Partie zwischen Michael Buchbinder und Andrea Nieberle. Die Oberbayerin schoss schnell und legte dem Kastler mit 393 Ringen eine hohe Hürde vor. Buchbinder schloss mit einer 9 ab und vergab mit 392 Ringen die Chance auf eine erhoffte Verlängerung. Eine enge Kiste deutete sich auch in der Paarung zwischen Lukas Haberkorn und Nicole Ertl an. Am Ende war dem Kastler mit 390:389 der glücklichere Ausgang vorbehalten. In der Schlusspartie zeigte Simona Bachmayer gegen Katharina Hörmann eine kämpferische Leistung, zeigte mit 387:385 eine ansteigende Form und stellte mit einem weiteren Einzelpunkt den 2:3-Endstand her.

In der Nachmittagsbegegnung galt es, sich gegen den bisherigen Tabellenführer FSG Kempten zu behaupten. Nach einem packenden Endspurt sicherten sich die Oberpfälzer mit 3:2 den verdienten Sieg.

In der Spitzenpartie blieb Maria Kausler gegen Christoph Dürr erneut hinter ihren Ansprüchen zurück. Von Beginn an den Rhythmus suchend verlor sie Serie um Serie immer mehr an Boden. Am Ende musste sie sich mit 387:391 Ringen dem Schweizer geschlagen geben. In der zweiten Begegnung war diesmal Christine Schachner gegen Katharina Hafner von Beginn an tonangeben. Am Ende behielt sie mit hervorragenden 396:392 gegenüber der Allgäuerin die Oberhand und sorgte somit für den Einzelpunkt zugunsten der Kastler. Michael Buchbinder hatte mit Susanne Angeli erneut eine schwere Aufgabe zu bewältigen. Nach einem bis zum Ende hin hart umkämpften Match fehlte dem Kastler erneut das notwendige Quäntchen Glück und unterlag wie bereits im Vorkampf mit einen Ring Unterschied 391:392. Eine leichtere Aufgabe hatte diesmal Lukas Haberkorn mit Antonia Schneider. Dem Leistungsniveau des Kastlers war diese zu keiner Zeit gewachsen. Am Ende ging der Punkt mit 389:379 klar an den Oberpfälzer. In der letzten Paarung zwischen Sandra Raps uns Simon Wölfl kam nochmals richtig Spannung auf. Zu Beginn leicht in Rückstand geraten konnte sie mit den beiden Deckserien die Partie nochmals entscheidend drehen. Am Ende sorgte die Kastlerin mit 387:385 Ringen für einen weiteren Einzelpunkt zum 3:2 Erfolg über die Allgäuer.

Kommentare

Sie müssen registriert und angemeldet sein um Kommentare zu hinterlassen.

Aktuell sind keine Einträge vorhanden.

Informationen

Sportschützen "Einigkeit-Hubertus" Kastl 1921 e.V.

Sportschützen "Einigkeit-Hubertus" Kastl 1921 e.V.

Seite weiterempfehlen

auf Facebook teilen auf Twitter teilen per eMail weiterleiten