Vereinsnachricht

07.12.2017

Hundehalter können nun erstmals auch im Landkreis Kulmbach den offiziellen Hundeführerschein in Theorie und Praxis ablegen

von Hundepower auf 4 Pfoten

Für viele Menschen ist ein Leben ohne Hund unvorstellbar und die Zahl der Hundefreunde steigt stetig. Heutzutage werden aber an Hunde und ihre Halter gewisse Anforderungen gestellt, damit Mitmenschen, andere Hunde und Tiere oder gar der Halter und sein Hund selbst nicht gefährdet werden.

Patricia Fuß-Beschta mit Dackel Bully Patricia Fuß-Beschta mit Dackel Bully Reiner Merz mit Labrador Charlie Christine Ströhlein mit Galga Dorie Martin John mit Golden Retriever Fina Corinna Seifert mit Labrador Dasha Reiner Merz mit Labrador Charlie Christine Ströhlein mit Galga Dorie Corinna Seifert mit Labrador Dasha Anna Elisabeth Riedel mit Chihuahua Ronja Michelle von Nordheim mit Dogge Quimba Martin John mit Golden Retriever Fina Michelle von Nordheim mit Dogge Quimba Susanne Bernstein mit Schnauzermix Sacha Anna Elisabeth Riedel mit Chihuahua Ronja Susanne Bernstein mit Schnauzermix Sacha

Das erfordert vom Hundehalter nicht nur rücksichtsvolles und vorausschauendes Handeln, sondern auch theoretisches Wissen und praktische Erfahrung im Umgang mit seinem Hund. Mit dem D.O.Q.-Test 2.0, dem sogenannten Hundeführerschein, können sowohl Neuhundehalter als auch erfahrene Hundehalter ihre Sachkunde rund um den Hund in einem bundesweit einheitlichen Test unter Beweis stellen. Der D.O.Q.-Test 2.0 besteht aus einem theoretischen und einem praktischen Prüfungsteil; bei bestandener theoretischer Prüfung erhält der Hundehalter ein Zertifikat ausgestellt, welches ihn zur Teilnahme am praktischen Teil der D.O.Q.-Test 2.0-Prüfung berechtigt. Die Arbeitsgemeinschaft Hundehaltung (AG-H) in der Bundestierärztekammer hat gemeinsam mit auf Verhaltenstherapie spezialisierten Tierärzten, veterinärmedizinischen Fakultäten und professionellen Hundeausbildern einen umfangreichen Fragenkatalog entwickelt, der von der Tierärztlichen Arbeitsgemeinschaft Hundehaltung e.V. (TAG-H) fortgeführt wird. Dieser ist für den bundesweiten Einsatz geeignet und aufgrund der einheitlichen Durchführung in einem Höchstmaß objektiv, gültig und zuverlässig.

In Niedersachsen ist der D.O.Q Test 2.0 bereits Pflicht. Mit der Einführung des Hundeführerscheins wird dieses Bundesland aber sicherlich nicht alleine bleiben, sondern nimmt vielmehr eine Vorreiterrolle ein. Die anderen Bundesländer – auch Bayern – stehen bereits in den Startlöchern. Sachkundige Hundehalter mit wohl erzogenen Hunden erfahren eine höhere Akzeptanz und fördern das positive Image des Hundes in der Öffentlichkeit!

Hundetrainerin Christine Ströhlein von „Hundepower auf 4 Pfoten“ in Neuenmarkt bereitet interessierte Hundehalter in Theorie und Praxis auf den D.O.Q.-Test 2.0 vor. Ihre Hundeschule zählt seit diesem Jahr zu den zertifizierten Testcentern, die den theoretischen Teil offiziell prüfen dürfen. Die praktische Prüfung wird in Kooperation mit Hundetrainerin Evelyn Krischke aus Oberkotzau, zertifiziert durch die Tierärztekammer Schleswig-Holstein, gestaltet. In den vergangenen Wochen haben nun bereits 8 Teams den Hundeführerschein mit Bravour bestanden.

Frau Krischke wird auch 2018 Hundehalter, die den Hundeführerschein ablegen möchten, prüfen. Hierfür wurden bereits mehrere Termine festgelegt. Interessierte Hundehalter können sich gerne für weitere Informationen mit Christine Ströhlein in Verbindung setzen.

Kommentare

Sie müssen registriert und angemeldet sein um Kommentare zu hinterlassen.

Aktuell sind keine Einträge vorhanden.

Informationen

Hundepower auf 4 Pfoten

Hundepower auf 4 Pfoten

Seite weiterempfehlen

auf Facebook teilen auf Twitter teilen per eMail weiterleiten